Die Grundlage allen Lebens und der Gesundheit

Natürlich, gesund und absolut ohne Nebenwirkungen!


Molekularer Wasserstoff

Wohl keine Substanz wird in Europa die nächsten zwei Jahre im Gesundheitsbereich mehr Aufmerksamkeit finden als molekularer Wasserstoff als stärkstes und nebenwirkungsfreies Antioxidans. Mittlerweile gibt es weltweit über 500 Peer-Review-Studien, welche in namhaften Publikationen veröffentlicht wurden.
Der gesundheitliche Nutzen bei über 130 Krankheiten wurde nachgewiesen.

1. Was ist Molekularer Wasserstoff ?
Bei Wasserstoff handelt es sich um das häufigste Element im Universum. Wasserstoff ist ein wichtiger Bestandteil von Wasser und kommt in praktisch allen organischen Verbindungen vor. Aus diesem Grund ist Wasserstoff in allen lebenden Organismen zu finden. Es ist das kleinste und leichteste aller chemischen Elemente. Es besteht lediglich aus einem Elektron und einem Neutron. Bei Normalbedingungen kommt auf der Erde kein atomarer Wasserstoff vor, sondern nur molekularer Wasserstoff. In Wasser- und Kohlenwasserstoffen ist das farb- und geruchlose Gas enthalten. Reiner molekularer Wasserstoff ist ungefährlich, ungiftig und nicht explosiv. In der Lebensmittelindustrie wird Wasserstoff als Pack- und Treibgas eingesetzt. Bei Wasserstoff handelt es sich um das häufigste Element im Universum. Wasserstoff ist ein wichtiger Bestandteil von Wasser und kommt in praktisch allen organischen Verbindungen vor. Molekularer Wasserstoff als gelöstes Wasserstoffgas ist ein wirkungsvolles Antioxidans.

Viele Fachleuchte in den USA und Australien als auch in Japan und England wissen um der Heilwirkung des meistverbreiteten Moleküls der Erde. Wasserstoff. Als diatomares bezw. molekulares Gas (H2) ist es das beste Antioxidans der Erde. Der Unterscheid zu den antixodativen Wirkungen von Vitamin C und E im Obst, Früchten und Gemüse. Er besteht darin, dass Vitamin C und E als Antioxidans eine Redox Reaktion hervorruft (Reduktion und direkt nachfolgende Oxidation) es entsteht eine Kettenreaktion, ein Molekül gibt ein Elektron ab und wird dadurch selbst zum Radikalen. Anders beim Wasserstoff, dieser fängt nur die „schlechten“ Radikale ein und lässt so die nützlichen Prozesse der Oxidation in Ruhe. Es hinterlässt kein Abfallprodukt, so wie es das Vitamin C macht. Molekularer Wasserstoff (H2) wirkt als Signalmolekül und dringt leicht in Zellen ein. Wasserstoff (H2) hat keine toxischen Wirkungen bei zu hoher Aufnahme.

Ein Direktvergleich mit Obst und Gemüse essen und so Vitamine aufnehmen ist allerdings unmöglich. Vitamin C wird dringend für die sog. Kollagensynthese benötigt.
Molekularer Wasserstoff hat andererseits Eigenschaften, die Vitamin C nicht hat. Es geht nicht um Entweder/Oder, sondern um „Sowohl als Auch“.

Wasserstoffangereichertes Wasser kann mittels Tabletten als auch mit speziellen Maschinen elektrolytisch hergestellt werden. In Asien wird wasserstoffangereichertes Wasser in 200 ml-Trinkbeuteln zu stolzen Preisen verkauft.

Es ist darauf hinzuweisen, dass praktisch alle Heilwässer dieser Erde einen höheren Wasserstoffgehalt aufweisen. Beispiele: Lourdes, Nordenau, Tlacote (Mexiko) und Hita Tenryiosui (Japan). Der japanische Arzt Prof. Dr. Sanetaka Shirahata hat umfangreiche Untersuchungen bei über 500 Patienten angestellt. Bei praktisch allen Krankheitsbildern kam es zu positiven Veränderungen. Mittlerweile gibt es rund 500 wissenschaftliche Studien über die Erfahrungen mit molekularem Wasserstoff bei insgesamt über 130 Krankheiten. Zur Vervollständigung: Freie Radikale bezw. Sauerstoffradikale (Reaktive Sauerstoffspezies / ROS) entstehen durch sog. oxydativen Stress. Dieser Stress kann vielerlei Ursachen haben (Essen, Stress, Umweltbelastung, Alkohol, Rauchen, Medikamente usw.). Diese Freien Radikalen sind verantwortlich für den grössten Teil aller menschlichen Erkrankungen. Zudem beschleunigen diese auch den Alterungsprozess. Umgekehrt: Durch die Reduktion der freien Radikalen mittels molekularem Wasserstoff kann der Prozess umgedreht werden. H2 kann also durchaus einen positiven Anti-Aging-Effekt haben.

Physiologische Funktionen von molekularem Wasserstoff:

  • Molekularer Wasserstoff erhöht die Energie in Herzzellen
  • Molekularer Wasserstoff repariert Schäden der DNA und regeneriert geschädigte Zellen
  • Molekularer Wasserstoff ist ein besonders starkes Antioxidans
  • Molekularer Wasserstoff reduziert den Cholesterinspiegel und senkt zu hohen Blutdruck
  • Molekularer Wasserstoff stärkt das Immunsystem
  • Molekularer Wasserstoff steigert die Produktion von Dopamin und Serotonin
  • Molekularer Wasserstoff stimuliert die Nitroxyd (NO) – Produktion und verbessert dadurch die Durchblutung aller Organe, insbesondere von Herz und Hirn

Gesundheitsprobleme, bei denen eine positive Wirkung von Molekularer Wasserstoff wissenschaftlich nachgewiesen worden ist:

  • Molekularer Wasserstoff und Chronische Müdigkeit
  • Molekularer Wasserstoff und Depression
  • Molekularer Wasserstoff bei Menopause
  • Molekularer Wasserstoff bei Übergewicht
  • Molekularer Wasserstoff bei Diabetes
  • Molekularer Wasserstoff bei Hirnleistungsstörungen, Gedächtnisproblemen und Demenz
  • Molekularer Wasserstoff bei Parkinson-Krankheit
  • Molekularer Wasserstoff bei Multiple Sklerose (MS)
  • Molekularer Wasserstoff bei Schlaganfall
  • Molekularer Wasserstoff bei Krebs
  • Molekularer Wasserstoff bei Glaukom und Macula Degeneration
  • Molekularer Wasserstoff bei Arthritis
  • Molekularer Wasserstoff als Analgetikum

Molekularer Wasserstoff-Wasser bringt viele Vorteile mit sich. Wollen Sie sich noch besser informieren? Auf der rechten Seite, in der Sidebar haben Sie die Möglichkeit Broschüren und Unterlagen als PDF zu downloaden.